3 Tage / 2 Nächte: Erkundung des Nördlichen Teils des Chiloé Nationalparks

“Auf der Westseite der Insel gibt es zwei fantastische Wanderungen durch wunderschöne Küstenlandschaft mit Sandstränden und fjordähnlichen Lagunen vor einer Kulisse aus  dicht bewaldeten Hügeln“ (Lonely Planet „Trekking in den Patagonischen Anden“)

Der Nationalpark Chiloé wurde 1982 gegründet, hat eine Oberfläche von 42.567 Hektar und ist unterteilt in 6 Gebiete. Ihr Reiseleiter begleitet Sie in den nördlichen Teil des Parks der Chepu genannt wird.
32 Kilometer entfernt von der Stadt Ancud an der Westküste liegt das kleine Dorf Chepu, wo diese 3-Tages-Wanderung beginnt. Mit dem Boot überqueren wir den Fluss Chepu und kommen so zum Startpunkt des Sendero de Chile im Abschnitt Chepu-Refugio Río Lar.
Die vielfältige Landschaft macht den Reiz dieser Wanderung aus. Wir wandern durch landwirtschaftlich genutztes Gebiet, über verschiedene Strände,  durch dichten Wald und auch vorbei an Marschland.

Programm

1.Tag
Der erste Teil der Wanderung führt uns zu dem privaten Naturschutzgebiet Ahuenco.
Eine Kolonie aus Magellan und Humboldt Pinguinen nistet hier jedes Jahr von Oktober bis April.
Wichtig! Nur bei Ebbe ist es möglich, zu der Beobachtungshütte zu gelangen von wo aus die Pinguine zu sehen sind. Dies ändert sich jeden Tag und manchmal sind die Gezeiten so unberechenbar, dass es unmöglich ist den Strand zu überqueren.
Am Strand von Ahuenco machen wir unser Picknick, ruhen uns aus und genießen die Umgebung bevor wir zur Schutzhütte des Nationalparks aufbrechen, wo wir 2 Nächte verbringen werden.
Der 2.Teil der Wanderung führt uns über den Strand Tongoy, wo früher die Leute in den kleinen Bächen nach Gold und Halbedelsteinen gesucht haben. Der Darwin Fuchs (Lycalopex fulvipes) durchstreift diese Gegend ebenso wie die zweitkleinste Hirschart der Welt, das Pudu (Pudu pudu).
Bevor die Nacht hereinbricht, erreichen wir die Schutzhütte der CONAF (Behörde für Nationalparks und Forstwirtschaft) am Fluss Lar. Ihr Reiseleiter bereitet das Abendessen mit lokalen Zutaten wie Kartoffeln, Fisch oder Muscheln, Algen, Tang und einheimischen Beeren zu.

2.Tag
Wir verbringen den ganzen Tag im Nationalpark.
Aktivitäten im Park:
die wunderschöne Landschaft genießen
dem Vogelzwitschern, den sich brechenden Wellen und dem Wind in den Bäumen lauschen
versuchen, einen Fisch zu fangen oder Muscheln und Locos (Mollusken) sammeln
entspannen, ein Buch lesen oder sich Zeit zum Nachdenken nehmen

3.Tag
Rückkehr nach Chepu
Picknick in Ahuenco

Video über die Wanderung zum Ahuenco

Zusätzliche Informationen

Mitzubringen (verpflichtend)
-feste Wanderschuhe (für festen Halt der Knöchel), die eine flexible Zwischensohle haben und eine Innensohle, die Fußgewölbe und Ferse stützt
-wasserdichte Jacke und Überziehhosen
-Schlafsack
-Rucksack mit Schutzhülle (wasserdicht)
-Wasserflasche (Mindestens 2 Liter)
-Warme Kleidung (warme Mütze, Sweatshirt oder Polar Fleece, Funktionsunterwäsche und –socken, schnell trocknendes T-Shirt oder Oberteil)
-Sonnenhut
-Toilettenpapier

Mitzubringen (empfohlen)
-Gamaschen
-Sonnenbrille
-Schnell trocknendes Handtuch
-Schlafsackinlett
-Sandalen oder Slipper

Außer den verpflichtenden und empfohlenen Gegenständen, können Sie natürlich alle anderen Dinge mitbringen, die Sie benötigen wie Toilettenartikel, Taschenmesser, Kamera, Fernglas, GPS, Taschenlampe, extra Imbiss, etc.

Sicherheits- und Gesundheitsinformation
Ihr Reiseleiter:
-hat sowohl einen Erste-Hilfe-Kurs absolviert und hat Erste-Hilfe Ausrüstung dabei
-ist immer in Verbindung mit dem Büro von TravelChiloé über VHF Funk für ernste Notfälle bei denen Evakuierung erforderlich ist. Auf der gesamtenWanderstrecke gibt es keinen Mobiltelefonempfang
-folgt den Sicherheitsbestimmungen für Trekking und Exkursionen gemäß der Chilenischen Norm Nch.2985 von 2006 und ist außerdem offiziell registriert bei der -Tourismusbehörde (N°3469)

Allgemeine Informationen und Empfehlungen
-Die Wanderstrecke ist 30km lang, in zwei Richtungen zu begehen und geht durch überwiegend flaches und leicht hügeliges Gelände
-Im Süden Chiles kann es während der heißesten Sommermonate (Januar bis Mitte Februar) Tabanos, eine Art Pferdebremse geben. Manche Leute empfinden sie als sehr störend, aber ein Sonnenhut mit Netz löst das Problem.
-Teilnehmer an dieser Wanderung sollten bereits Erfahrung mit mehrtägigen Touren mit vollbeladenem Rucksack haben

Preisen
1 Person: 230.000 CLP oder 379 US$
2 Personen: 140.000 CLP oder 220 US$ pro Person
3 Personen: 100.000 CLP oder 159 US$ pro Person
4 Personen: 82.000 CLP oder 135 US$ pro Person

Im Preis inbegriffen:
Transport auf dem Land- und Seeweg, alle Essen und Getränke, privater zweisprachiger Reiseleiter, Unterkunft